Überladebrücken, Verladerampen sind für die meisten Warenlager die Voraussetzung dafür, dass an einem Rampentor überhaupt abgeladen werden kann: Mit ihrer Hilfe wird der Höhenunterschied zwischen dem Bodenniveau des Bauwerkes und der Ladeplattform des LKW oder Nutzfahrzeuges ausgeglichen. Doch nur wenn die Verladebrücke einwandfrei funktioniert, ist ein problemloses Be- und Entladen beispielsweise mit einem Hubwagen oder Gabelstapler ohne Risiko von Unfällen oder Verletzungen möglich. Ein Defekt bei der Befestigung kann beispielsweise dazu führen, dass die Brücke beim Begehen und Befahren abrutscht, kippt oder sogar wegrollt. Selbst die Abnutzung der rutschhemmenden Profilierung oder Beschichtung kann in Verbindung mit Nässe oder Schmutz bereits ein Herunterstürzen der Ladung verursachen.

Dürfen wir Sie näher beraten? Unsere Kontaktdaten unter Kontakt.